Junglöwen107042018 0001

Handball Vier Spieler aus dem Main-Tauber-Kreis gehen für die Jugendmannschaften der Rhein-Neckar-Löwen auf Punktejagd / Großes Ziel vor Augen.

Wer kennt das Gefühl nicht? Jeder Sportler wird sich in der Jugend ausgemalt haben, auf den Bühnen des Landes um ganz große Titel mitzuspielen. Im Handballsport haben in den nächsten Wochen und Monaten vier Taubertäler die Chance, sich diesen Traum zu verwirklichen. Der Tauberbischofsheimer Ove Villmann geht ebenso wie der Harthäuser Fabian Serwinski und die aus Lauda stammenden Brüder Jonathan und Nicholas Mohr für die Jugendmannschaften des amtierenden Bundesliga-Meisters Rhein-Neckar-Löwen auf Punktejagd und steht derzeit im Playoff-Turnier um den deutschen Meistertitel.                                                                                 

Weiterlesen ...

logo handballkreis n o tIn den vergangenen Jahren schlossen sich immer wieder Talente aus der Region bereits im Jugendalter bekannten Handball-Vereinen an.

Jan Winkler: Der gebürtige Tauberbischofsheimer lief für den TV Großwallstadt in der A-Jugend-Bundesliga auf. Nach einer Zwischenstation bei den DJK Rimpar Wölfen in der zweiten deutschen Spielklasse ist der Linkshänder in die Drittliga-Mannschaft des TV Großwallstadt zurückgekehrt.

Marcel Engels: Der Hardheimer U-20-Europameister von 2012 stand für die Jugendmannschaften der SG Kronau/Östringen auf dem Feld, bevor er zur SG Leutershausen wechselte und später beim Schweizer Erstligisten TSV Otmar St. Gallen spielte. Seit 2016 geht der 24-Jährige beim Zweitligisten HG Saarlouis auf Punktejagd.

Michael Hohnerlein: Seit der B-Jugend ist der Laudaer Kreisläufer für die SG Pforzheim/Eutingen aktiv. Der 23-Jährige spielt dort in der Oberliga Baden-Württemberg um den Drittliga-Aufstieg mit.

Felix Karle: Mit nur 17 Jahren schaffte der Tauberbischofsheimer Beach-Handball-Jugendnationalspieler den Sprung in den Zweitliga-Kader der DJK Rimpar Wölfe und ist dort auf der rechten Außenbahn unterwegs.

© (NV) Fränkische Nachrichten, Samstag, 07.04.2018

 

 

Die weibliche B-Jugend des TSV Buchen wurde mit Ablauf der laufenden Runde 2017/2018 Meister der Bezirksklasse Heilbronn-Franken.

2018 W C Jugend TSV BuchenMit einem Torverhältnis von 259:94 und einem Punktekonto von 22:2  konnte die Meisterschaft bereits am vorletzten Spieltag gefeiert werden. Im letzten Heimspiel gegen Gundelsheim ließen sich die Spielerinnen um Trainerduo Marion Michael und Ralf Rohmann es sich nicht nehmen, mit einer weiteren engagierten Leistung zu gewinnen. Vor zahlreichen Zuschauern wurde im Anschluss die Meisterschaft gefeiert.

 Zum Team der erfolgreichen Mannschaft gehörten (auf dem Bild von links nach rechts stehend)Donata Weniger, Anna-Lena Ries, Lisa Schneider, Sarah Schreiber, Simone Bleifuss, Shireen Engelmann, Gina Jacobs, Anna-Maria Röckel, Isabel Allin, Mathea Link, Johanna Parth. (auf dem Bild von links nach rechts sitzend) Trainerin Marion Michael, Torfrauen Ella Bähringer und Theresa Bott, Trainer Ralf Rohmann.          (TSV Buchen)

JSG w C Jugend 2018

Die weibliche C-Jugend der JSG Taubertal, bestehend aus Spielerinnen aus Bad Mergentheim, Königshofen und Tauberbischofsheim, hat sich den Meistertitel in der Bezirksliga geholt. Mit 22:2 Punkten stand die vor Beginn der Runde neu zusammengewürfelte Mannschaft am Ende verdient an der Tabellenspitze. Die „Mädels“, die von Sabrina Dittmann und Franziska Lang trainiert wurden, haben sich im Verlauf der Runde zu einem echten Team entwickelt. Die einzige Niederlage der Saison musste die Jugendspielgemeinschaft denkbar knapp mit 22:23 verbuchen. Alle Heimspiele der Saison, die in den Hallen der drei Heimatvereine der Spielerinnen absolviert worden sind, entschied die Mannschaft für sich. Das Bild zeigt das erfolgreiche Team der JSG Taubertal mit (hinten von links) Trainerin Franziska Lang, Nina Hönninger, Anna Wamser, Lina Kahrle, Alina Noskow, Johanna Adelmann, Trainerin Sabrina Dittmann und (vorne von links) Annika Besserer, Theresa Wamser, Melina Frank, Sarah Diemer und Demi Wolf. Bild: Jutta Muck

Spiele und Termine

Mitglied werden!  

Mitglied werden!
Unterstütze den Handballsport und werde Mitglied beim Handballkreis Neckar-Odenwald-Tauber.

Spenden!  

Spenden!
Mit deinem Beitrag unterstützt du die Vereinsarbeit beim Handballkreis Neckar-Odenwald-Tauber.